Badeanzüge

26824 Produkte gefunden

Seite 1 von 336

So finden Damen den passenden Badeanzug

Es ist soweit: die Badesaison wird bald wieder eingeläutet und lockt unzählige Badegäste in die Freibäder und an die Badeseen. Es ist also wieder an der Zeit, die Badehose, bzw. eher den Badeanzug wieder einzupacken. Vielleicht bist du für diese Saison noch auf der Suche nach einem passenden Badeanzug, bist dir aber in der Auswahl unsicher? Dann solltest du dir diesen Ratgeber anschauen.

Der Badeanzug: keineswegs "altbacken"

Nicht nur gestandene Damen tragen vermehrt einen Badeanzug, sondern auch immer mehr jüngere Frauen. Und das vollkommen zurecht, denn der Badeanzug ist nicht spießig, sondern kann deinen Körper gekonnt in Szene setzen. Das Tolle zudem: die Badeanzüge sind so unterschiedlich geformt, dass sich für jeden Figur Typ etwas finden lässt.

Generelle Tipps für den Badeanzug-Kauf

Damit du nicht frustriert das Geschäft ohne einen Badeanzug verlässt, solltest du zunächst deinen Figurtyp kennen: hast du eher schmale Hüften und eine schmale Taille? Oder bist du eher mit Kurven gesegnet worden? Auch für Damen mit einer üppigeren Oberweite gibt es Badeanzüge mit hohem Tragekomfort und ansprechenden Farben. Probiere daher ruhig mehrere Modelle an.

Setze bei deinem potenziellen Badeanzug auf jeden Fall auf Qualität. Diese kostet natürlich ein bisschen mehr als ein "normaler" Badeanzug, dafür hält er jedoch auch viel länger und du hast garantiert einige Urlaube Freude an deiner Wahl. Der Badeanzug ist dann der richtige, wenn er nicht nur wie angegossen passt, sondern wenn du dich zugleich rundherum wohlfühlst.

Welcher Badeanzug passt zu meiner Figur?

Gerade wenn du über relativ breite Hüften verfügst, aber einen eher schmalen Oberkörper hast, kannst du auf sportliche Badeanzüge zurückgreifen oder mit einer auffälligen Musterung im oberen Bereich des Badeanzugs den Blick von deinen Hüften ablenken. Auch Damen können ruhig einen hohen Beinausschnitt wählen, dieser streckt optisch.

Du nennst einen eher androgynen Körper dein Eigen? Hier sind der Ober- und Unterkörper relativ gleich geformt. Du benötigst also "künstliche" Kurven, bzw. eine weiblichere Silhouette? Dann kannst du entweder auf einen Monokini zurückgreifen oder auf Badeanzüge mit Verzierungen, also Rüschen oder Raffungen. Bei kleinem Busen hilft auch ein Badeanzug mit Push-Up Effekt oder ein Neckholder-Badeanzug, um weibliche Rundungen zu erzielen.

Du verfügst über besonders üppige Kurven wie Brust, Po, Taille oder Hüfte? Keinen Grund, deinen Körper zu verstecken, auch für dich gibt es passende Badeanzüge. Du kannst auf raffinierte Badeanzüge mit weitem Ausschnitt, Raffungen oder anderen Details, die dein Dekolletee betonen, zurückgreifen. Gerade Frauen mit einem großen Busen haben es schwer, einen gut stützenden und sitzenden Badeanzug zu finden.

Hier solltest du vor allem auf breite Träger achten, die deine Brust gut stützen und nicht in deine Haut einschneiden sollten. Zudem kannst du auf Bügel oder eingearbeitete Schalen im Badeanzug achten, auch diese schaffen zusätzlichen Halt. Doch auch ein kleinerer Busen kann im richtigen Badeanzug toll aussehen. Hier kannst du auf eingearbeitete Pads oder Push-Ups setzen, die im Badeanzug bereits vernäht sind.

Gerade Damen, die einen kurvenreicheren Körper haben, sollten im Badeanzug vor allem ihr Dekolletee betonen und auf den richtigen Sitz des Badeanzugs achten. Es sollte nichts einschneiden oder irgendwie "quetschen", daher sollten Damen einen normal ausgeschnittenen Badeanzug am Bein wählen und keine Pantys, stattdessen können sie auf Retro-Looks setzen.

Wer sich trotz passendem Badeanzug nicht wirklich wohl in diesem fühlt, kann zum Beispiel etwas breitere Hüften wunderbar mit einem leichten Strandtuch bedecken und so den Oberkörper in Szene setzen. Auch andere Accessoires wie Tücher, Tuniken, große Taschen etc. können helfen, die Blicke vom Badeanzug weg zu lenken, wenn sie dir unangenehm sind.

Die Farbwahl

Prinzipiell kannst du an Farben natürlich tragen, was dir gefällt. Um deine Figur optimal zu betonen, solltest du bei einem kurvigen Figurtyp auf dunkle Farben und/oder Musterungen setzen, die den Betrachter "verwirren" und weg von deinen Problemzonen locken. Damen mit einem dunkleren Hautton können auch gerne auf kräftigere Farben wie zum Beispiel dunkelrot setzen, helleren Hauttypen steht zum Beispiel ein dunkelblau oder ein Olivgrün sehr gut. Hier hilft oft: am besten mit einer Freundin die Badeanzüge anprobieren und um eine ehrliche Meinung bitten.

Den Badeanzug richtig pflegen

Damit dein Badeanzug möglichst lange hält, solltest du dir einige Pflege/Waschtipps zu Herzen nehmen:

  • Wasche den Badeanzug nach dem Baden direkt mit kaltem und klarem Wasser aus, so entfernst du Rückstände wie Chlor, Sonnencreme oder Salzwasser, die deinem Badeanzug auf Dauer schaden können.
  • Lege den Badeanzug zum Trocknen nicht in die pralle Sonne, sondern an einen schattigen Ort, da die Sonnenstrahlen dem Material schaden. Creme dich mit Sonnenmilch ein und warte ab, bis die Creme eingezogen ist, ehe du den Badeanzug anziehst.
  • Wasche den Badeanzug entweder per Hand oder im Schonwaschgang mit wenig Waschmittel durch, so bleibt er wie neu. Zum Trocknen legst du den Badeanzug auf Handtüchern aus, wo er dann im Schatten trocknen sollte. Wringe den Badeanzug nicht aus, da dies dem Material schaden könnte.

Inspiration & Angebote

Melde dich für den Newsletter an und lass dich inspirieren

Ich möchte zukünftig über Angebote informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.
Wir nutzen Cookies, durch die Benutzung der Website willigst du über die Verwendung ein. Weitere Informationen erhälst du auf der Seite zum Datenschutz.