Der Minirock: So wird er kombiniert!

outfit damen röcke kombinieren
Veröffentlicht am 04. Mai 2019 von KIRAN IQBAL
Der Minirock: So wird er kombiniert!

Er macht sexy Beine und betont unsere weibliche Seite: der Minirock. Wichtig ist, dass einige Styling-Regeln beachtet werden, damit das knappe Röckchen tatsächlich zum Hingucker wird. Rock kombinieren Tipps – hier kommen Sie!

Vorgestellt: der Minirock!

Der Minirock zeichnet sich durch seinen kurzen Schnitt aus. Das bedeutet, dass er etwa bis zur Mitte unserer Oberschenkel reicht und weit über unsere Knie endet. Interessant ist, dass der Rock in den 1960er Jahren in Deutschland immer beliebter geworden ist und bis heute gerne von Frauen getragen wird! Wer den Minirock stylish kombinieren möchte, kann das im Sommer und Frühling tun und seine Beine in Szene setzen. Auch der Herbst und Winter laden zum Minirock-Tragen ein, wenn dieser mit einer Strumpfhose kombiniert wird. Wichtig ist, dass Schuhe und Oberteile zum Outfit passen, damit das Gesamtbild harmonisch wirkt.

Minirock und langer Pullover – eine gelungene Kombi

Ob Strickpullover und Minirock oder doch ein lässiger Oversize-Pullover zum kurzen Röckchen – beides ist erlaubt und wirkt gemütlich. Besonders an kalten und nassen Tagen eignet sich diese Kombination für alle, die gut angezogen sein möchten und trotzdem nicht frieren wollen. Eine warme Strumpfhose und lange Stiefel unterstreichen den Look. Bei dieser Variante ist das Rock Oberteil Kombinieren besonders einfach, denn einen langen Pullover darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Er passt zu fast jeder Hose, jedem Rock oder auch mal zum Kleid und ist damit ein Must-have. Den Pullover einfach vorne in den Minirock stecken oder lässig herunterhängen lassen – beide Varianten wirken cool.

Passender Blazer zum Minirock

Wer ein elegantes Business-Outfit sucht und auf den schicken Minirock setzt, kombiniert dazu einen stilvollen Blazer. Besonders angesagt: eine „Ton in Ton“ Kombination. Das bedeutet, ein Minirock in hellem Beige wird beispielsweise mit einem schicken Blazer in dunklerem Beige getragen. Auch Brauntöne sind möglich. Ein klassischer Blazer in Schwarz passt zu jedem Minirock. Wer es ausgefallener mag, kann einen schlichten Rock mit einem gemusterten Blazer tragen, welcher bis über den Po reicht. Ob eng anliegend, mit oder ohne Knöpfe, geschlossen oder offen – Blazer zum Minirock sind die richtige Wahl, wenn das Outfit elegant stilvoll wirken soll.

Boots zum Minirock

Um einem Outfit mit Minirock eine markante Note zu verleihen, setzten wir auf Boots. Dieser Stilbruch passt zum eher femininen und knappen Rock und lockert den gesamten Look auf. Boots gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Farben. Ob Chelsea oder Biker Boots, beides passt zum Rock. Die flachen Schuhe sind robust und eignen sich für den Alltag. Wer also länger unterwegs ist und keine müden Füße bekommen will, macht mit Boots zum Minirock alles richtig.

Auch Ankle Boots dürfen gerne zum Rock getragen werden. Diese sind in der Regel mit einem Absatz ausgestattet, zum Beispiel Plateau oder auch mit Keilabsätzen und eignen sich damit ganz gut zum Ausgehen.

Sportliche Sneaker zum Minirock

Süß, leger und sportlich – so wirken Sneaker in Kombination mit einem Minirock. Die bequemen Schuhe erleichtern uns den Alltag und sehen schick aus. Der Pluspunkt bei Sneakern ist, dass es sie in schlichter Optik, aber auch in auffälligen Designs gibt. Wer mit seinem Look ein sportliches Statement setzen möchte, legt sich deshalb trendige Sneaker zu, die zu jedem Mini passen. Ob bunt, weiß, gemustert oder mit einem Print – die Geschmäcker und Modelle variieren und machen Sneaker zu einem universalen Trend-Modestück, das für jeden von uns geeignet ist!

Welche Miniröcke habe ich zur Auswahl?

Der Minirock ist besonders facettenreich. Das bedeutet, dass es diverse Modelle auf dem Markt gibt, die beispielsweise aus Leder, Denim oder auch Baumwolle hergestellt werden. Wer die richtige Wahl treffen möchte, achtet auf seinen Körperbau, um seine weiblichen Vorzüge zu betonen. Ein Figurschmeichler bei breiten Hüften, ist beispielsweise ein leicht ausgestellter Rock, der die Rundungen zart umspielt. Wer schmale Oberschenkel hat und sich etwas mehr Po zaubern möchte, greift zu einem eng anliegendem, hellen Modell und trägt damit optisch auf.

Leder-Mini

Ideal bei kühlen Temperaturen: der Leder-Minirock. Er formt einen besonders schönen Po und wirkt besonders stilvoll mit einer dunklen Strumpfhose. Wer seinen Rock im Winter kombinieren möchte, greift idealerweise zu einer dickeren Strumpfhose, um nicht zu frieren. Im Herbst darf es auch eine feine Strumpfhose sein, die mit warmen Stiefeln und einem angesagten Leder-Mini kombiniert wird. Zusätzlicher Tipp: den Leder-Minirock im Winter mit einem Rollkragenpullover stylen!

Gürtel-Minirock

Wer sich eine schmale Taille zaubern will, setzt auf einen Gürtel-Minirock. Der Rock ist am Bund oft mit Schlaufen ausgestattet und kann so mit einem Gürtel getragen werden. Einige Modelle bieten einen bereits integrierten Gürtel zum Rock an. Das Accessoires in der Körpermitte sorgt dafür, dass unsere Proportionen geformt werden und der Look weiblicher wirkt.

Schwarzer Minirock

Schwarz ist zeitlos und gilt in der Modewelt als Klassiker. Deshalb gehört auch ein schwarzer Minirock in jede Kleiderkollektion einer Frau. Steht eine spontane Party oder ein Date an und es gibt nichts zum Anziehen? Der Mini in Schwarz schafft Abhilfe. Ob mit einer Bluse oder einem Hemd, einem Pullover oder Top – alles passt! Zu einem Minirock in Schwarz passt beispielsweise auch eine Lederjacke, ein Trenchcoat oder ein lässiger Mantel, der den Look noch stilvoller macht. Der Vorteil von Kleidungsstücken in Schwarz ist außerdem, dass sie mit Accessoires aufgepeppt werden können und man trotzdem nicht „overdressed“ wirkt. Passende Accessoires sind zum Beispiel: Schmuck, Handtaschen, Schals oder eine Armbanduhr.

Plissee Minirock

Einer der wohl schönsten Varianten beim Minirock: das Plissee-Modell. Die künstlichen Falten im Stoff sorgen dafür, dass ein dynamischer Look entsteht. „Plissee“ stammt aus dem Französischen und bedeutet „gefaltet“. Auch diesen Rock gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: kleine oder große Falten, gemustert, einfarbig oder bunt. Dieses Modell weist häufig eine leichte „Tellerform“ auf und passt damit zu fast jeder Figur – ob schmal, breit, zierlich oder füllig.

Der Jeans Minirock

Last but not least: der Minirock aus Denim. Der Jeans Minirock ist bekannt, beliebt und vielseitig. Besonders häufig wird er in Kombination mit einer Jeansjacke und einem schlichten Top getragen. Jeansröcke sorgen für einen knackigen Hintern, wenn der Mini eng anliegen ist. Dazu passt ein weites Oberteil in Weiß. Der Jeans Minirock ist nicht nur im Sommer beliebt, sondern auch im Winter eine gute Wahl – kombiniert mit einer warmen Strumpfhose.

Bleistift-Mini

Wer den Bleistift-Rock in der längeren Variante kennt, wird sich darüber freuen, dass es auch eine Minirock-Variante gibt. Diese liegt eng am Körper an und wirkt verführerisch. Wer den Style im Büro oder zum Meeting tragen will, greift zu einem schlichten Hemd oder einer schicken Bluse. Zu diesem Look passt außerdem eine feine Strumpfhose, die den eleganten Auftritt zusätzlich unterstreicht.

Do's and Don'ts – was es beim Minirock noch zu beachten gibt

Der Minirock bringt unsere weibliche Seite zum Vorschein. Er steht betont unsere Beine, zieht sie optisch in die Länge und zeigt an wärmeren Tagen viel Haut.

Wer einen knappen Rock tragen möchte, sollte stets darauf achten, dass es nicht „zu knapp“ wird. Das bedeutet: eng anliegende und kurze Röcke, die viel Haut zeigen, immer mit einem schlichten Oberteil kombinieren. So vermeidest du, dass dein Outfit schnell mal etwas „billig“ wirkt.

Achte außerdem auf folgende Punkte:

  • passende Größe wählen (lieber eine Nummer größer als eine zu klein)
  • auf passende Unterwäsche achten – das gilt vor allem für Miniröcke aus leichtem Stoff, welcher transparent wirkt
  • bei fülligen Oberschenkeln eine leichte A-Linie wählen
  • Röcke im Winter immer mit einer Strumpfhose kombinieren

Fazit

Weiblich, vielfältig und zu jedem Anlass tragbar – der Minirock ist ein wahrer Allrounder. Der Vorteil ist, dass die Beine in Szene gesetzt werden. Der kurze Rock ist damit eine echte Alternative zur klassischen Hose und passt zu Pullover, Top, Hemd oder Bluse. Sneaker oder Boots passen zum legeren Style, Schuhe mit Absatz eignen sich für feierliche Anlässe oder zum Ausgehen.

Kiran Iqbal KIRAN IQBAL
Kiran hat 2017 das Studium der internationalen Journalistik erfolgreich absolviert und schreibt als Expertin für unser Mode Magazin in den Bereichen Fashion, Beauty und Lifestyle. Die verfassten Texte sind aufgrund Ihrer persönlichen Leidenschaft für Mode & Fashion mit alltagstauglichen Tipps gespickt und enthalten interessante Informationen für Sie als auch Ihn.
Gib uns dein Feedback!
Hier hast du die Möglichkeit den Text zu bewerten, hilf uns unsere Inhalte zu verbessern und gib uns einfach einen Daumen nach oben oder unten. Hat dir der Beitrag gefallen?
Wir nutzen Cookies, durch die Benutzung der Website willigst du über die Verwendung ein. Weitere Informationen erhälst du auf der Seite zum Datenschutz.