Portemonnaies & Geldbörsen

13869 Produkte
Seite 1 von 289

Der Portemonnaies & Geldbörsen Ratgeber

Geldbörsen und Portemonnaies hat so ziemlich jeder dabei und immer in seiner Tasche, Jackentasche oder Gesäßtasche. Im Portemonnaie befinden sich schließlich unsere wichtigsten Dokumente, also Ausweis, Kreditkarten, Bankkarten, Führerschein, Versichertenkarte und Co. Daher solltest du dir vor dem Kauf einer neuen Geldbörse ein paar Gedanken machen.

Grundsätzliche Gedanken vorm Kauf

Wenn du dir nun eine neue Geldbörse zulegen möchtest, solltest du dich zunächst fragen, welche Unterlagen du in der Geldbörse verstauen willst. Etliche Karten, die Krankenkassenkarte, all das nimmt selbstverständlich Platz weg und Scheine sowie Kleingeld sollen ja auch noch ihren Platz finden. Die nächste Frage ist der Platz, an dem du die Geldbörse vorrangig aufbewahren willst, also Handtasche, Jackentasche oder zum Beispiel am Arbeitsplatz.

Nach diesen Kriterien entscheidet sich oft die engere Auswahl der Produkte, vor allem bei ständiger Benutzung oder Mitführung ist es wichtig, ein robustes und/oder wetterfestes Portemonnaie auszuwählen, damit es lange erhalten bleibt. Die meisten Modelle bestehen überwiegend aus Leder oder Kunstleder, es gibt jedoch auch Modelle aus Leinen, Kunststoff etc. Als Frau machst du dir möglicherweise auch Gedanken um die Farbwahl und ob die Geldbörse zu deiner Handtasche passt.

Achte auf die Qualität

Wenn du für dich also die oben genannten Fragen geklärt hast, kannst du dich nun auf die Suche nach der passenden Geldbörse machen. Gerade hier gilt: achte auf eine gute Qualität, dies schließt nicht nur das Material als solches, sondern auch die Verarbeitung, also die Nähte, Reißverschlüsse oder Klettverschlüsse/Druckverschlüsse und Knöpfe beim Portemonnaie mit ein. Daher solltest du lieber ein bisschen mehr Geld investieren, ansonsten wirst du dich ärgern, wenn du dir schon bald eine neue Geldbörse zulegen musst.

Die Geldbörse im Alltag

Hier ist es wichtig, dass du dir im Vorfeld überlegst, ob du die gekaufte Geldbörse oft mit dir führst oder sie schlussendlich nur zuhause herumliegt. Wenn du eine Frau bist, solltest du überlegen, welche Handtasche du oft mit dir führst, ob diese eher klein oder groß ist. Auf dieser Grundlage solltest du auch deine Geldbörse auswählen- ist diese nämlich zu groß, wirst du sie vermutlich nicht oft verwenden, wenn du sie zudem in einer relativ kleinen Handtasche unterbringen musst. Nimm daher deine bevorzugte Handtasche mit zum Geldbörsen-Kauf und "teste" somit die potenzielle Geldbörse auf ihre Tauglichkeit im Alltag.

Situationsabhängige Alternativen

Ob nun auf einer Veranstaltung, auf einem Konzert oder im Urlaub. Nicht immer möchtest du dein normales Portemonnaie mitherumschleppen, da ja auch viele Karten darin sind, die du verlieren könntest. Gerade für Festivals eignen sich zum Beispiel kleine, bzw. Minigeldbörsen, in die maximal ein paar Scheine und etwas Kleingeld, bzw. der Personalausweis hineinpasst. Auch im Urlaub oder am Strand kannst du diese Minigeldbörsen wunderbar nutzen und somit sorglos ins Wasser springen. Generell solltest du prall gefüllte Geldbörsen lieber im Hotelsafe aufbewahren.

Besonders Kinder oder Grundschulkinder benötigen nicht unbedingt ein Portemonnaie. Stattdessen solltest du hier über einen Brustbeutel nachdenken, diesen kann dein Kind sich um den Hals hängen und hat zum Beispiel die Buskarte zur Schule direkt griffbereit. Zudem kann es den Brustbeutel nicht so schnell irgendwo liegenlassen oder vergessen, da dieser ja um den Hals hängt. Auch für Klassenfahrten ist ein Brustbeutel ideal, selbst bei Erwachsenen wie etwa auf Festivals oder Wanderungen wird er bisweilen benutzt und ist besonders witterungsbeständig.

Geldbörsen mit Handytaschen

Mittlerweile haben auch die Geldbörsenhersteller die Zeichen der Zeit erkannt. Da so ziemlich jeder Mensch heutzutage ein Smartphone hat und mit sich herumträgt, haben nun einige Hersteller Geldbörsen mit integrierter Handytasche entworfen. Allerdings können diese Modelle bisweilen sehr groß und klobig ausfallen, je nachdem welches Handymodell du dein Eigen nennst.

Zudem ist es umständlich, dass Handy immer wieder aus der Tasche, bzw. in die Geldbörsentasche zu stecken, vor allem wenn du die Geldbörse erst in der Handtasche suchen musst. Für viele ist es daher praktischer, dass Smartphone separat in der Handtasche oder der Jackentasche aufzubewahren, wo es immer direkt griffbereit ist. Wird zudem deine Geldbörse einmal geklaut, freut sich der Dieb nicht nur über Geld und Karten, sondern auch noch über ein neues Handy.

Was ist an "Herrengeldbörsen" eigentlich anders?

Vielleicht ist es dir als Frau- oder auch als Mann selbst schon einmal aufgefallen- oft wird beim Kauf zwischen Herren- und Damenbörsen unterschieden. Oftmals sind die Herrengeldbörsen etwas "grober" und einfacher geschnitten, zugleich aber aus robusterem Material wie zum Beispiel Leder gefertigt. Sie bieten oftmals ausreichend Platz für Karten, Kleingeld, Geldscheine oder Fotos, sehen aber auch von der Optik "männlicher" aus. Für jüngere Männer gibt es bisweilen auch Geldbörsen mit "männlichen" Aufdrucken, etwa in Surfoptik etc.

Frauengeldbörsen zeichnen sich durch eine größere Farb- oder Formenwahl aus, da es Frauen tendenziell farbiger und bunter mögen. Selbstverständlich gibt es auch Frauengeldbörsen in schwarz oder braun, allerdings sehen diese auch etwas zarter in ihrer Form aus und sind nicht so grob geschnitten wie Männergeldbörsen. Sehr viele Hersteller bieten in ihren Kollektionen extra Herren- bzw. Frauengeldbörsen an.

Inspiration & Angebote

Melde dich für den Newsletter an und lass dich inspirieren

Ich möchte zukünftig über Angebote informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.
Wir nutzen Cookies, durch die Benutzung der Website willigst du über die Verwendung ein. Weitere Informationen erhälst du auf der Seite zum Datenschutz.